Spendenaufrufe
Förderverein Seifersdorfer Schloss

Herzlich Willkommen auf den Seiten des Fördervereins Seifersdorfer Schloss!

Schloss Seifersdorf befindet sich in Seifersdorf bei Radeberg (Ortsteil von 01454 Wachau) nordöstlich von Dresden.

Auf diesen Seiten wollen wir Ihnen unseren Verein vorstellen.

Das Schloss gehörte ab 1747 Heinrich Graf von Brühl, dem kurfürstlich-sächsischen und königlich polnischen Premierminister und seinen Nachkommen bis zur Enteignung 1945.

Aufruf zur Mithilfe beim Talpflegeeinsatz am 22.02.2020 ab 10.00 Uhr

Donnerstag, den 16.01.2020 20:32

Im Mai jährt sich der Tornado, der das Seifersdorfer Tal, den Schlosspark und andere große Waldstücke schwer getroffen und beschädigt hat zum 10. Mal. Dadurch, dass so viele Bäume umgefallen sind, konnten im Nachhinein junge Bäume an verschiedenen Stellen schnell wieder wachsen. Leider sind davon an verschiedenen Stellen einfach zu viele gewachsen, die jetzt entfernt werden müssen, damit wieder einzelne Bäume ordentlich wachsen können.

Wer Zeit und Interesse hat, unter Anleitung des Talvereins, mitzuhelfen kommt am 22.02., 10.00 Uhr ins Seifersdorfer Tal. Treffpunkt: neues Gärtnerhaus

Im späteren Frühjahr wird es noch einen großen Arbeitseinsatz im Schlosspark vom Förderverein gemeinsam mit dem Dorfclub und dem Bauhof der Gemeinde Wachau geben, um den Weg entlang der Lindenallee wieder herzustellen. Der Termin wird noch bekanntgegeben.

2021 ist nicht mehr weit entfernt.

Mittwoch, den 15.01.2020 08:14

Was haben Schloss Seifersdorf und das Konzerthaus am Gendarmenmarkt in Berlin miteinander zu tun?

Carl Graf von Brühl war der Seifersdorfer Schlossherr und zeitgleich von 1815 bis 1828 der Intendant der königlichen Theater zu Berlin. Während seiner Intendanz in Berlin wurde das durch einen Brand zerstörte damalige Schauspielhaus am Gendarmenmarkt nach Plänen von Karl Friedrich Schinkel wieder aufgebaut. Die Einweihung fand Ende Mai 1821 statt. Wenige Wochen später am 18. Juni 1821 feierte der "Freischütz" von Carl Maria von Weber seine Welturaufführung in Berlin. An beiden Ereignissen hatte Carl von Brühl maßgeblichen Anteil.

Beim heimatlichen Schloss in Seifersdorf gab Schinkel bei seinem Besuch 1817 noch diverse Hinweise zur Fertigstellung (1822).

2021 heißt es: 200 Jahre Konzerthaus in Berlin und 200 Jahre "Freischütz"

Offenes Schloss am 2.2.2020

Dienstag, den 07.01.2020 21:56

Wir laden recht herzlich zum nächsten offenen Schloss am 2.2.2020 ein. Neben Schlossführungen können Sie auch wieder Kaffee und Kuchen im großen Saal genießen.

Jahresgruß 2019

Dienstag, den 24.12.2019 11:22

Liebe Gäste,
liebe Seifersdorfer,
liebe Vereinsmitglieder,

herzlichen Dank für Ihr Interesse und Ihren Besuch in Seifersdorf.

Wir wünschen Ihnen ein frohes Fest und einen ruhigen Start ins neue Jahr.

Der Vorstand des Fördervereins Seifersdorfer Schloss e. V.

Weiterlesen...

Alle Artikel
Wir danken unseren Unterstützern!