In den nächsten Wochen beginnen die Ausschreibungen für den 1. Bauabschnitt des Seifersdorfer Schlossdaches. Dafür erhält die Gemeinde Wachau Fördergelder vom Bund und vom Freistaat Sachsen.

Der Eigenanteil für die weiteren erforderlichen Bauabschnitte des Schlossdaches ist nicht gesichert, deshalb sammeln wir weiterhin Spenden, um die Gemeinde als Eigentümer zu unterstützen. 2019 konnte der Verein der Gemeinde bereits 4.000 Euro Spendenmittel für den Eigenanteil des 1. Bauabschnittes zur Verfügung stellen.

Wir würden uns freuen, wenn uns trotz der Corona-Pandemie der ein oder andere unterstützen würde:

Förderverein Seifersdorfer Schloss e. V.
IBAN DE74850950047283031009
BIC GENODEF1MEI
Zweck: Dach Schloss Seifersdorf

Der Förderverein hat in den vergangenen Jahren mehrere Projekte durch eingeworbene Spendenmittel umgesetzt:

  • Erneuerung der Tore zum Rittergut,
  • Gedenktafel für Christina von Brühl im Schlosspark,
  • Druck von Reproduktionen ehem. Gemälde aus Seifersdorf
  • Erwerb von historischen Möbeln
  • Brücke zur Kunathmühle im Seifersdorfer Tal erneuert
  • Diverse Putzarbeiten in und um das Schloss
  • Wiederherstellung der Vitrine im großen Saal 2019

Mit der Dauerausstellung "Das sächsische Weimar?!" gestalteten 2019 der Förderverein, der Seifersdorfer Thalverein und der Landesverein Sächsischer Heimatschutz erstmals gemeinsam eine Ausstellung zur historischen Geschichte von Seifersdorf. Dieses Projekt wurde vom Landkreis Bautzen, den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden (Kupferstichkabinett und Gemäldegalerie Alte Meister), dem Landesamt für Denkmalpflege Sachsen, dem Landesamt für Archäologie Sachsen sowie der Gemeinde Wachau sehr unterstützt. Vielen Dank dafür!

Ebenso erhielten die Räume der ehem. gräflichen Wohnung im 1. OG sowie die historische Feuerwehr-Ausstellung in 2019 ein neues Aussehen.

Der Verein hat ehrenamtlich eine Projektidee für ein "Erlebnis und Besucherzentrum Schloss Seifersdorf" entwickelt und der Gemeinde Wachau kostenfrei zur Verfügung gestellt. Diese wurde beim SIMUL-Ideenwettbewerb des Sächsischen Staatsministeriums für Regionalentwicklung eingereicht. Bei diesem Wettbewerb können Kommunen Mittel bis zu 400.000 Euro gewinnen. Anfang Mai 2020 wird sich entscheiden, ob die Gemeinde Wachau mit unserer Idee Geld für eine Entwicklung des Seifersdorfer Schlosses erhält.

Wir drücken die Daumen!