Begleitend zur Ausstellung „Das sächsische Weimar?! Schloss Seifersdorf & Seifersdorfer Tal in ihrer kulturhistorischen Bedeutung“ freuen wir uns als Gesprächsgäste die Schriftstellerin, Christine von Brühl, die eine Nachfahrin des Premierministers ist und Sven Zuber aus Forst, der ein großer Kenner der Brühlschen Geschichte und gleichzeitig Chef des Europäischen Parkverbundes Lausitz ist zu dem die Parkanlagen: Schlosspark Branitz, Rosengarten Forst, Schlosspark Pförten (Brody), die Parkanlage in Bad Muskau und seit 2018 neu die Parkanlagen in Kromlau, Neschwitz, Alt-Döbbern, Günthersdorf und Zagan in Polen gehören.

Beide blicken auf gemeinsame Spuren der Brühlschen Geschichte zurück.

Dazu sind Sie herzlich eingeladen!