Zahlreiche Besucher folgten der Einladung des Fördervereins am Sonntagnachmittag und kamen zum Vortrag „Schlossbergung im Spiegel der Denkmalpflege“. Der Vortrag von Christine Kelm, Referatsleiterin Restaurierung im Landesamt für Denkmalpflege handelte von vielen Schlössern in Sachsen, die teilweise abgebrochen wurden. So beispielsweise Schloss Rötha, aber auch vom Seifersdorfer Schloss nach dem Krieg. Ein Anfang der 1950er Jahre ausgebautes Schmuckfenster befindet sich noch heute im Reservat des Landesamtes für Denkmalpflege.

Im Nachgang konnten auch noch Nachfragen gestellt werden und es gab eine interessante Diskussion unter den Gästen.