Liebe Gäste,
liebe Seifersdorfer,
liebe Vereinsmitglieder,

herzlichen Dank für Ihr Interesse und Ihren Besuch in Seifersdorf.

Wir wünschen Ihnen ein frohes Fest und einen ruhigen Start ins neue Jahr.

Der Vorstand des Fördervereins Seifersdorfer Schloss e. V.

Liebe Gäste,
liebe Seifersdorfer,
liebe Vereinsmitglieder,


ein ereignisreiches Jahr für das Schloss Seifersdorf neigt sich dem Ende.

Im Januar beantragte die Gemeinde Wachau Denkmal-Fördermittel bei Bund und Land für den 1. Bauabschnitt des Schlossdaches, die die Gemeinde haushaltsbedingt nicht aufbringen kann. Es sind Schäden am Dachstuhl und der Balkenlage festgestellt wurden, die beseitigt werden müssen. Der Förderverein rief erstmals in der Vereinsgeschichte auf Bitten der Gemeinde Wachau zu Spenden zur Sanierung des Schlossdaches auf, um den Eigenanteil der Gemeinde zu reduzieren. Diesem Aufruf sind zahlreiche Einwohner, ehemalige Seifersdorfer Bürger, Firmen, der Dorfclub Seifersdorf und der Förderverein gefolgt. Der Förderverein hat zu der innerhalb von weniger Wochen eingegangenen Spendensumme noch 1.500 Euro draufgelegt, so dass der Gemeinde 4.000 Euro im Mai weitergeleitet werden konnten. Am 8.5.2019 stimmte der Haushaltsausschuss des Bundes dem Antrag der Gemeinde zu und bewilligte 250.000 Euro. Die gleiche Summe legt der Freistaat Sachsen noch einmal drauf. Wir sammeln weiter, weil auch das Geld und die Eigenmittel für die weiteren Bauabschnitte des Schlossdaches nicht vorhanden sind.

Die erste Etage – ehem. gräfliche Wohnung – wurde umgestaltet und seit dem „Tag des offenen Denkmals“ im September 2019 präsentieren wir die Ausstellung „Das sächsische Weimar?! Schloss Seifersdorf und Seifersdorfer Tal in ihrer kulturhistorischen Bedeutung“, die von vielen Gästen positiv angenommen wird. Die Räume wurden thematisch mit Möbeln kombiniert und ausgestattet. Diese Ausstellung entstand unter der Federführung des Fördervereins gemeinsam mit dem Seifersdorfer Thalverein und dem Landesverein Sächsischer Heimatschutz. Unterstützt wurde sie vom Landkreis Bautzen, der Volksbank Raiffeisenbank, dem Kupferstichkabinett und der Gemäldegalerie Alte Meister der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, dem Landesamt für Denkmalpflege Sachsen, dem Landesamt für Archäologie Sachsen und der Gemeinde Wachau. Dafür herzlichen Dank.

Auch die Vitrine im großen Saal wurde von Spendenmitteln wiederhergestellt und erstrahlt nun im alten Glanz.

Die historische Feuerwehr-Ausstellung ist aus der ehemaligen Schlossbibliothek, die wir ebenfalls renoviert haben, ausgezogen und wird jetzt komplett neu konzepiert in anderen Räumlichkeiten präsentiert. Seit dem kann der alte Durchgang von der ehemaligen gräflichen Wohnung wieder genutzt werden.

Neben der Erstellung der Ausstellung und den vielen Veranstaltungen hat der Förderverein noch eine Konzeptidee für die Gemeinde Wachau für die 1. Etage im Schloss, den Notweg und die Kellertoilette für ein „Erlebnis- und Besucherzentrum Schloss Seifersdorf“ entwickelt und niedergeschrieben, welche die Gemeinde Wachau beim SIMUL-Ideenwettbewerb vom Landwirtschaftsministerium Sachsen eingereicht hat. Bei diesem Wettbewerb können Gemeinden bis zu 400.000 Euro gewinnen. Nun heißt es, Daumen drücken, ob Geld für die Idee kommt, damit eventuell der Notweg und die Kellertoilette neu gebaut werden können und die 1. Etage weiter entwickelt werden kann. Einen Plan B haben wir uns auch überlegt.

Im Oktober fand ein erstes gemeinsam mit der Kirchgemeinde organisiertes Tourismustreffen mit allen Vereinen, dem Landkreis, der Gemeinde, dem Landestourismusverband und der Landeskirche statt, um erst einmal einen Sachstand herzustellen, den es jetzt weiter zu entwickeln gilt.

Ihnen, liebe Gäste danken wir recht herzlich für die zahlreichen Besuche in diesem Jahr. Das Interesse nimmt merklich zu und wir freuen uns über jeden, der auch bei der Erhaltung und Entwicklung von Schloss Seifersdorf mithelfen möchte.

Ein besonderer Dank geht an die Gemeinde Wachau, die die zahlreichen Veränderungen in diesem Jahr mitgetragen hat. Dadurch sind Entwicklungen möglich geworden, an die wir vor Jahresfrist noch nicht gedacht haben.

2020 steht vor der Tür und damit auch der Start der Bauarbeiten am Schlossdach. Bitte helfen Sie uns weiterhin mit Ihren Spenden, damit wir weitere Projekte umsetzen und auch die Gemeinde Wachau beim Eigenanteil von Baumaßnahmen unterstützen können.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien ein ruhiges Weihnachtsfest und einen guten Start ins Jahr 2020.

Der Vorstand des Fördervereins Seifersdorfer Schloss e. V.