Zur 11. Schlössertour wurde im Seifersdorfer Schloss eine Ausstellung über „Heinrich Graf von Brühl – Ouvertüre der Rosenträume“ eröffnet, die 2013 anlässlich seines 250. Todestages im Ostdeutschen Rosengarten Forst ausgestellt wurde.

Um auch den Interessierten die Gelegenheit zu geben, die sich die Ausstellung noch nicht ansehen konnten, bietet der Förderverein an, außerhalb des monatlich stattfindenden offenen Schlosses die Ausstellung bis Februar 2018 zu besichtigen.

Öffnungszeiten:

01. Oktober, 05. November und „Advent im Schloss“ am 17. Dezember 2017

Interessierte können sich (auch an Wochentagen) unter 0151/22473627 oder Enable JavaScript to view protected content. melden.

Wir danken dem Stadtarchiv Forst (Brandenburg) für die Bereitstellung.

Heinrich Graf von Brühl gehörte Seifersdorf von 1747 bis zu seinem Tod 1763. Der Sächsische Premierminister hat Seifersdorf nie besucht, aber sein jüngster Sohn Hans Moritz und seine Nachkommen blieben fast 200 Jahre in Seifersdorf.